The Vienna Retail Association presents a forecast for 2023: Here is how fashion expenses are expected to evolve in Austria.

Auch in Österreich leidet der stationäre Modehandle unter der anhaltenden Konsumzurückhaltung der Verbraucher. Das Foto zeigt ein Geschäft des einheimischen Filialisten Fussl Modestraße.

Pessimistische Prognose: In Österreich steigen in diesem Jahr die Haushaltsausgaben für Modeartikel inflationsbereinigt (real) nur um 1,4%. Nominal wächst das Volumen um 7,6%. Noch stärker im Bereich Damenbekleidung. Der E-Commerce schrumpft hingegen. Die Zahlen im Einzelnen.

Modeausgaben 2021″ hervor. Laut dem Bericht wird erwartet, dass die Ausgaben für Modeartikel um etwa 1% steigen werden. Dies ist eine geringfügige Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, als die Ausgaben um 2% gestiegen sind. Der Bericht zeigt auch, dass die Ausgaben für Bekleidung und Schuhe weiterhin den größten Anteil der Haushaltsausgaben für Modeartikel ausmachen.

Secure the entry price now and continue reading directly!

3 Monate

9 €

  • danach 41 € / mtl.
  • 114 € sparen

12 Monate

288 €

  • nur vorübergehend verfügbar
  • 211 € sparen

24 Monate

456 €

  • größter Preisvorteil
  • 542 € sparen

TextilWirtschaft Digital

  • TW als E-Paper
  • Read all TW+ articles online.
  • Tow-News per Mail