Tag des Mauerfalls: Der Bestseller zur ewigen Ost-West-Debatte – WELT

Ostdeutschland, im Sommer 1961. Rita Seidel, eine junge Frau, ist aus dem Dorf zu einem Mann gezogen, den sie liebt. Vor allem jedoch lebt sie wohnhaft bei ihm in jener Stadt, um Lehrerin zu werden. Manfred Herrfurth, Chemiker in Halle an jener Saale, lässt sie jedoch sitzen. Wochen später trifft ein Brief aus West-Berlin ein: „Ich gebe Dir Nachricht, wenn Du kommen sollst.“

Rita ist unschlüssig: „Er ist gegangen. Wie irgendetwas zufällig Bekannter ist er aus dem Haus gegangen und hat die Tür hinter sich zugemacht.“ Tagsdroben arbeitet sie im Waggonbau, abends sitzt sie todmüde in ihren Lehrerseminaren und erträumt den besseren Menschen.

Lesen Sie unter ferner liefen
Die Zweiflerin, 1962: Brigitte Reimann (1933–1973) in Hoyerswerda
Brigitte Reimann

Der August bricht an, sie reist nachher West-Berlin, wo Manfred ihr erklärt: „Hier weiß ich, wovon ich bin. Hier bin ich hinauf die Gesamtheit Mögliche gefasst. Drdurchspielen wird es noch wer weiß wie lange Zeit dauern, ehe hinter den schönen Worten die Tatsachen vorkommen. Die Tatsache ist: Der Mensch ist nicht dazu gemacht, Sozialist zu sein.“

Rita entdeckt ein Phänomen, den gleichzeitigen Tag- und Nachthimmel droben Berlin. Ihr fällt jener Westbericht eines Genossen ein: „Vieles gefällt einem, jedoch man hat keine Freude daran. Man hat dauernd dasjenige Gefühl, sich selbst zu schaden. Man ist hinauf schreckliche Weise fremd.“ Sie fährt zurück nachher Halle, sie kehrt heim. Als sie am Sonntag aufwacht, baut die Ostdeutschland die Mauer.

Fünf Tage vor dem Mauerfall, am 4. November 1989, spricht Christa Wolf auf der größten Demonstration für Reformen und Freiheit in der DDR
Fünf Tage vor dem Mauerfall, am 4. November 1989, spricht Christa Wolf hinauf jener größten Demonstration zu Händen Reformen und Freiheit in jener Ostdeutschland
Quelle: picture-alliance / dpa

Christa Wolf nennt die Berliner Mauer in ihrer Erzählung „Der geteilte Himmel“ nie beim Namen. Ihre Mauer steht wie Elefant im Raum. Dennoch (oder deswegen) gilt ihr schmales Buch von 1963 wie einziger Klassiker jener Weltliteratur zur Mauer, die vor 34 Jahren wieder fiel, nachdem sie 28 Jahre weit dasjenige Land geteilt hatte. Jüngere, noch lebende Schriftsteller nach sich ziehen vom Mauerfall erzählt – ohne den klassischen Konflikt in Prosa zu verwandeln, jener sowohl zur Mauer führte wie unter ferner liefen dazu, sie zu stürzen: weggehen oder dableiben.

Wolfs „Himmel“ geistert unter ferner liefen durch die Ost-West-Debatten, die im Jahr 2023 wieder so erregt geführt werden wie 1990, wie die „Zeit“ dasjenige Büchlein im Besonderen und Christa Wolf wie Stellvertreterin jener Ostdeutschland-Literatur im Allgemeinen wie „Gesinnungskitsch“ entsorgte. „Staatsdichtung“, so hieß es 1990 unter ferner liefen, war „Der geteilte Himmel“ nie, unter ferner liefen nicht, wie es den Staat noch gab. Sonst wäre dasjenige Buch kein Bestseller gewesen.

Lesen Sie unter ferner liefen
Brigitte Reimann (1933 bis 1973)
Ostdeutschland-Autorin Brigitte Reimann

Manfred weckt verdrängte Sehnsüchte in Rita, nachher dem Rhein, dem Schwarzwald und dem Bodensee: „Ich dasjenige nicht unter ferner liefen Deutschland?“ Rita wendet sich ab von Manfred, Christa Wolf schreibt: „Ach, die Sehnsucht nachher all den Orten, an denen er von jetzt in Betrieb sein würde, nachher all den unerreichbaren Landschaften und Gesichtern, die sich in ihn eindrücken würden, die Sehnsucht nachher dem ganzen, vollen, gemeinsamen Leben nicht bewirtschaftet in sie ein und vernichtete sie weitestgehend. Wer hinauf jener Welt hatte dasjenige Recht, verknüpfen Menschen – und sei es verknüpfen einzigen! – vor solch eine Wahl zu stellen?“

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übertragung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten unumgänglich, da die Anbieter jener eingebetteten Inhalte wie Drittanbieter sie Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter hinauf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst unter ferner liefen deine Einwilligung in die Übertragung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nachher Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit droben den Schalter und droben Privatsphäre am Seitenende zurückziehen.

Source: welt.de