Scholz‘ Plan: Ab hinaus die grüne Wiese

Vorbild Ostmark? In Wien entsteht seit dem Zeitpunkt 2014 ein neues Stadtviertel, die Seestadt Aspern. Bild: Mauritius

Der Kanzler fordert mehr Neubaugebiete, um die Wohnungsknappheit in den Städten zu lindern. Experten sind verblüfft: Warum kommt welche Erkenntnis erst jetzt?

Nitrogeniumach dieser Ankündigung einer härteren Gangart in dieser Mi­grationspolitik versucht Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in einem weiteren Feld, dieser verbreiteten Unzufriedenheit in dieser Gesellschaft irgendetwas entgegenzusetzen. Es müsse ein „Umdenken“ in dieser Baupolitik spendieren, forderte Scholz am Sonntagabend im Zusammenhang einer Veranstaltung dieser „Heilbronner Stimme“. Pro die geringen Neubauzahlen sieht er nicht so sehr die gestiegenen Zinsen zuständig, sondern zu wenig Bauland. „Pro ganz Deutschland kann man sagen: Wir nötig haben wahrscheinlich 20 neue Stadtteile in den meist gefragten Städten und Regionen – so wie in den Siebzigerjahren“, sagte er. Das Bauen hinaus dieser „grünen Wiese“ habe man in den vergangenen Jahren nicht gewollt, es sei nichtsdestoweniger nötig.

Julia Löhr

Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

Mehr Bauen hinaus dieser grünen Wiese, obwohl die Bundesregierung doch förmlich weniger Natur versiegeln will? Branchenfachleute reagieren hinaus Scholz’ Vorbringen überrascht, nichtsdestoweniger im Grunde po­sitiv. „Wir exemplifizieren dieser Politik seit dem Zeitpunkt mehr denn zehn Jahren, dass wir eilig zusätzliches Bauland nötig haben – bislang weitgehend ohne Erfolg“, sagt Reiner Braun, Vorstand des hinaus den Immobilienmarkt spezialisierten Analysehauses Empirica.