In eigener Sache: TextilWirtschaft ordnet die Vorhut neu

Das neue Führungsteam: Bettina Billerbeck und ihre Stellvertreterinnen Silke Emig und Jelena Faber (v.l.).

Die dfv Mediengruppe erweitert zum 1. September die Chefredaktion der TextilWirtschaft (TW). Dies erfolgt im Zuge des zum Jahresende 2024 anstehenden altersbedingten Ausscheidens von Michael Werner, langjähriger Chefredakteur der TW.

Als neue Chefredakteurin kommt Bettina Billerbeck an Bord. Zum gleichen Datum werden Silke Emig, Ressortleiterin Mode, und Jelena Faber, Ressortleiterin Business, in die Chefredaktion berufen und jeweils die Position der stellvertretenden Chefredakteurin einnehmen. „Mit der Berufung von Silke Emig und Jelena Faber und dem dann künftigen Zusammenspiel mit Bettina Billerbeck stellen wir ein starkes redaktionelles Führungsteam für die TW sicher“, erklärt Markus Gotta, Geschäftsführer der dfv Mediengruppe.

Billerbeck hat in den vergangenen zwei Jahren als Geschäftsführerin der Beautiful Minds Media GmbH (Looping Group) die erfolgreiche Entwicklung der Medienmarken Madame und Monsieur verantwortet, zuvor war sie gut zehn Jahre in redaktionellen Führungspositionen bei Gruner + Jahr, zuletzt als Editorial Director für den Bereich Living mit den Marken Schöner Wohnen, Häuser und Ideat.

„Mit Bettina Billerbeck gewinnen wir eine erfahrene Führungskraft, die auf ihren zurückliegenden Stationen erfolgreich die Herausforderungen in der digitalen und unternehmerischen Transformation von Medien gemeistert hat. Mit ihrem Gespür für Marken und Märkte passt sie sehr gut zur TextilWirtschaft“, so Gotta.

„Die TextilWirtschaft steht für tiefe Branchenkenntnis und journalistische Exzellenz“, sagt Billerbeck. „Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit dem Team die Transformation der TW weiter voranzutreiben – in die führende multimediale Plattform der Modebranche.“

Michael Werner bleibt als Editor-at-Large an Bord.

Michael Werner – seit 2007 in der TW-Chefredaktion und seit 2017 alleinverantwortlicher Chefredakteur – wird den Übergang in der Redaktionsspitze bis Jahresende begleiten. In der Funktion eines „Editor-at-Large“ bleibt er der TW nach seinem Ausscheiden aus der Chefredaktion eng verbunden und wird sich vor allem der weiteren Internationalisierung der Medienmarke und dem damit verbundenen Zusammenspiel mit dem italienischen Schwestertitel Fashion in Mailand widmen. Zudem wird er als regelmäßiger Autor die Branchenentwicklungen einordnen und kommentieren und den Verlag in publizistischen Grundsatzfragen beraten und begleiten.

„Wir sind sehr froh, Michael Werner mit seiner ausgewiesenen Kompetenz und seiner großen Erfahrung auch über seine aktive Zeit als Chefredakteur an unserer Seite zu wissen. In den vielen Jahren an der Spitze der Redaktion hat er die TW als Leitmedium der Branche mit Weitsicht und viel Sinn für Märkte und Menschen erfolgreich durch die unterschiedlichsten Herausforderungen des Fashion Business geführt. Dazu gehört auch der nun eingeleitete Generationswechsel“, würdigt Gotta im Namen der gesamten dfv-Geschäftsführung.