Flughafen München: Nach dem Schnee kämpft Lufthansa mit einem Kofferberg

Fluorür am Flughafen München gestrandete Passagiere waren Tage mit Schneechaos und Eisregen eine Nervenprobe, z. Hd. Landwirte aus dem Umland brachten sie Zusatzschichten. Im Winterdienst setzt jener Flughafen solange bis zu 180 Fahrzeuge ein, ein Drittel davon sind Traktoren mit Schneepflug von Höfen, die alarmiert werden. Nach dem großen Räumeinsatz uff Startbahnen und Vorfeldern mit einer Fläche von mehr wie 500 Hektar meldete jener Flughafen am Mittwoch wohnhaft bei Temperaturen im Plusbereich: „Wir sind mit dem Gröbsten durch.“

Doch dasjenige Schneechaos wirkt nachdem: Rund 60 Flüge, gut 10 Prozent jener geplanten, sollten noch ausfallen. Und eine fünfstellige Zahl an Koffern ist seither dem Wochenende liegen geblieben. Allein die Deutsche Lufthansa wie größter Airlinekunde spricht von 10.000 Koffern, die in den kommenden Tagen mit ihren Eigentümern zusammengeführt werden zu tun sein.

Darunter befindet sich Gepäck, dasjenige aufgegeben war, wie jener Schnee zum Betriebsstopp zwang. Und es sind Koffer vom Umsteigern nun, die zwischen zwei Flügen in Transportwagen geparkt waren und dann uff dem Vorfeld schlicht unter einem Schneeberg verschwanden. Bislang kommt Lufthansa nicht an sämtliche Koffer wieder heran, dasjenige Nachsenden dürfte noch dauern.

275.000 Passagiere betroffen

Mehr wie 2000 Flüge von und nachdem München sind wohnhaft bei Lufthansa und deren Schwestermarken wie Austrian Airlines und Eurowings seither dem vergangenen Wochenende originell, 275.000 Passagiere waren laut einem Sprechers davon betroffen. Das theoretische Angebot, im Hotel zu übernachten und sich die Kosten erstatten zu lassen, half zahlreichen Kunden nicht.

Ausländische Umsteiger ohne Visum z. Hd. Deutschland mussten im Transitbereich bleiben. Für jedes andere Reisende waren die Hotelkapazitäten rund um den Flughafen zu stummelig. Am Mittwoch galt wohnhaft bei Lufthansa: „Die Mehrzahl unserer Flüge startet wieder.“ Allerdings sind noch nicht sämtliche Flugzeuge wieder betriebsfähig. Große Maschinen werden mit Chemikalien enteist, kleinere nachdem und nachdem quasi zum Auftauen in Wartungshallen geschleppt. Und dasjenige war solange bis zum Mittwochnachmittag noch nicht mit allen geschehen.

Im Konzern gibt es im gleichen Sinne eine Nachbearbeitung zum Schneechaos. Während von Kunden im gleichen Sinne Kritik kommt, jener Flughafen habe zu voreilig den Betrieb eingestellt, ist man wohnhaft bei Lufthansa jener Ansicht, dass es rückblickend besser gewesen wäre, praktisch Ausfälle zu vermelden. Dann wären wohl Tausende Passagiere nicht vergeblich angereist, so die Konzernsicht.

In Onlineforen häuften sich – wie wohnhaft bei früheren Störungen – Schilderungen von Kunden, die sich lediglich gelassen fühlten. Lufthansa bat um Entschuldigung, dass wohnhaft bei Servicenummern Wartezeiten „länger wie in aller Regel“ waren. Der Eisregen am Dienstag nachdem dem Schneefall vom Wochenende hatte zudem dazu geführt, dass Passagiere vielfach uff kombinieren neuen Flug hofften, dann nunmehr ein weiteres Mal umgebucht wurden. Um die Lage zu entspannen, bietet Lufthansa Kunden an, Buchungen z. Hd. Flüge von und nachdem München solange bis einschließlich Samstag kostenfrei zu stornieren.