Finanzguru Fake-Shop-Report 2024: „Es gibt deutlich mehr Opfer, als wir erwartet hätten“

Geschätzt 94 Mio. Euro Schaden sind Verbrauchern 2023 durch Fake-Shops entstanden.

301.000 Menschen sind im vergangenen Jahr Opfer von Fake-Shops geworden. Der wirtschaftliche Schaden lag insgesamt bei mehr als 94 Mio. Euro. Diese Zahlen liefert eine Hochrechnung der App Finanzguru in ihrem Fake-Shop-Report 2024, den Finanzguru gemeinsam mit LexMentis erstellt hat, ein Dienst, der mit schummelrechnungen.de betrügerische IBANs identifiziert. Der Report sei nach eigenen Angaben deutschlandweit bislang einzigartig.

Im Rahmen der Untersuchung wurden 0,43% der Bankkundschaft Opfer von Betrugsfällen mit einem durchschnittlichen Schaden in Höhe von 313 Euro

Jetzt Einstiegspreis sichern und direkt weiterlesen!

3 Monate

9 €

  • danach 41 € / mtl.
  • 114 € sparen

12 Monate

288 €

  • nur für kurze Zeit
  • 211 € sparen

24 Monate

456 €

  • größter Preisvorteil
  • 542 € sparen

TextilWirtschaft Digital

  • TW als E-Paper
  • Alle TW+ Artikel online lesen
  • Tow-News per Mail